Veranstaltungs-Details

"Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten von Amerika"

13. März 2017

@ Juristische Fakultät, Universität Augsburg

Beschreibung:

Am 8. November 2016 wählten die Bürgerinnen und Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika die Wahlmänner für die Bestimmung des 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. Wie das Ergebnis erwarten ließ, gaben die Wahlmänner am 19. Dezember 2016 dem Kandidaten der Republikanischen Partei Donald Trump den Vorzug. Am 20. Januar 2017 wurde Donald Trump als neuer Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika vereidigt. Der Umgang des Kandidaten und des Amtsträgers Trump mit Personen und Tatsachen wird vielerorts als eigenwillig wahrgenommen.  Die innerhalb der nordamerikanischen Gesellschaft ebenso wie weltweit bewegte Diskussion um Amtsstil und Amtsverständnis Trumps legt eine Beschäftigung mit der amerikanischen Präsidentschaftswahl auch in unserer Juristischen Gesellschaft nahe.

Herr Professor Dr. Friedrich Pukelsheim, Universität Augsburg,

und

Herr Professor Dr. Hubert Zapf, Universität Augsburg,

werden aus zwei verschiedenen fachlichen Perspektiven die Abläufe der Wahlen mit der Ergebnisbildung und die bei ihrer Vorbereitung, ihrer Durchführung und ihrer Wirkung sichtbar werdenden Mentalitäten und Befindlichkeit darlegen. Herr Prof. Dr. Friedrich Pukelsheim stellt die wahlthematischen Aspekte vor. Herr Professor Dr. Hubert Zapf beleuchtet die amerikanistischen Gesichtspunkte.

Es ist zudem als Auftakt zu den beiden wissenschaftlichen Referaten vorgesehen, daß

Herr Daniel Biskup, Neusäß,

einen Eindruck aus seiner persönlichen Begegnung mit Präsident Trump anläßlich eines gemeinsam mit Herrn Kai Diekmann im Januar 2017 nach dem Amtsantritt geführten Interviews gibt. Diese Ankündigung steht allerdings unter dem Vorbehalt, daß Herr Biskup nicht bereits am Vortragsabend anläßlich der niederländischen Parlamentwahlen verreist sein wird.

 

Beschreibung:
Vortrag