Mythos und Realität des Strafschadensersatzes in Deutschland

Vortrag: 8. Dezember 2005, Juristische Fakultät, Universität Augsburg

  • Herr Prof. Dr. Volker Behr, Juristische Fakultät Augsburg

„Punitive damages“ insbesondere des amerikanischen Rechts erreichen astronomische Höhen. Mehrstellige Milliardenbeträge sind keine Seltenheit mehr. Der deutsche Jurist beurteilt diese Entwicklung in höchstem Maße misstrauisch.
Rechtsprechung und Schrifttum in Deutschland sind sich einig, dass der Strafschadensersatz gegen fundamentale Wertentscheidungen des deutschen Schadensrechts verstößt. Hat diese Art des Schadensersatzes also in Deutschland keine Chance ? Die Analyse der Rechtsprechung offenbart, dass auch im deutschen Schadensersatzrecht zunehmend pönale Elemente Eingang finden. Auf diesem Hintergrund soll versucht werden herauszuarbeiten, ob der Strafschadensersatz dem deutschen Recht wirklich so fremd ist, wie behauptet wird und wo die eigentlichen Gefahren dieser Art des Schadensersatzes liegen.