Veranstaltungs-Details

Das Schöffensystem im Rechtsvergleich: Neuerungen in Japan – Die alte Jury in den USA – Praxiserfahrungen in Deutschland

29. November 2012

@ Auditorium des SGL Carboneum, Universität Augsburg

Beschreibung:

„Das Leben des Rechts ist ein Kampf – ein Kampf der Völker, der Staatsmacht, der Klassen und Individuen.“ (Rudolf v. Jhering). Solch ein Kampf zwischen Staatsmacht und Individuum wird tagtäglich ausgetragen: in unseren Strafgerichtssälen. Dabei dreht sich der Kampf zumeist weniger um das Recht als um die Wahrheit. Wie aber soll die Feststellung der Wirklichkeit gelingen ? Verschiedene Rechtsordnungen geben darauf verschiedene Antworten. Ein beliebtes Element ist die Einbindung von Laienrichtern in den Prozess der Wahrheitsfindung. Nicht von der déformation professionnelle tangiert scheinen sie als neutrale Vertreter des Volkes ein besonders guter Garant für richtige Entscheidungen zu sein – ein besserer Garant als die Berufsrichter ?

  • Prof. Dr. Katsuyoshi Kato, Meijo Universität Nagoya (Japan)
  • Prof. Dr. Joachim Herrmann, Universität Augsburg
  • VorsRiLG a.D. Joachim Rahlf, Augsburg
  • RA Gerhard Decker, Augsburg
  • unter Leitung von Prof. Dr. Henning Rosenau, Universität Augsburg

Beschreibung:
Vortrag