Veranstaltungs-Details

Die immerwährende Reform der Juristenausbildung – Versuch einer Bestandsaufnahme

6. Juli 2011

@ Juristische Fakultät, Universität Augsburg

Beschreibung:

Wie schon im Titel der Vortragsveranstaltung zum Ausdruck kommt, ist die Gestaltung der Juristenausbildung eine dauerhafte Aufgabe. So hat sich die Justizministerkonferenz zuletzt im März 2011 mit der Frage befasst, wie weit die Reformvorgaben des Gesetzes vom 11. Juli 2002 umgesetzt worden sind. Daneben läuft seit geraumer Zeit die Diskussion, die Juristenausbildung in eine Bachelor-Master-Struktur zu überführen. Weitere Wünsche zur Ausbildungsreform werden von den Berufsverbänden, insbesondere der Anwaltschaft, geäußert, die eine noch weitergehende Berufsorientierung der juristischen Ausbildung verlangen.

Für die Beantwortung dieser Fragen gibt es keinen besseren Referenten als Herrn Dr. Heino Schöbel, der über zwei Jahrzehnte als Leiter des Landesjustizprüfungsamts das bewährte Niveau der Juristenausbildung in Bayern, aber auch in der gesamten Bundesrepublik, durch seine hohe Sachkunde und sein ausgeprägtes Engagement gewährleistet hat.

Bei der Begegnung in unserer Juristischen Gesellschaft ergibt sich gleichzeitig die Gelegenheit, Herrn Dr. Schöbel für seinen besonderen Einsatz zu danken und über die künftigen Perspektiven der Juristenausbildung nachzudenken. Der Vortrag verspricht nicht nur eine sachkundige Darstellung, sondern auch ein besonderes rhetorisches Erlebnis.

  • Herr Ministerialdirigent a. D. Dr. h. c. Heino Schöbel, langjähriger Leiter des Landesjustizprüfungsamts in München

Beschreibung:
Vortrag