Veranstaltungs-Details

Die neue Justizvollzugsanstalt Augsburg in Gablingen

6. Oktober 2016

@ Justizvollzugsanstalt Augsburg, 86456 Gablingen

Beschreibung:

Im Oktober des Jahres 2015 ging die neue Justizvollzugsanstalt Augsburg in Betrieb. Die bisherigen Häuser im Augsburger Domviertel (Karmelitengasse; seit 1814; ehemals Kloster) und im Augsburger Hochfeld (Hochfeldstraße; seit 1945; ehemals Kaserne) sind seit dem 23. Februar 2016 verlassen. Das etwas mehr als 6 Hektar große Areal der neuen Justizvollzugsanstalt liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Gablingen, nördlich von Augsburg. Es gehört zu einem Militärflugplatz, der im Jahre 2008 aufgelassen wurde. Der Neubau entstand in den Jahren 2011 (Grundsteinlegung am 18. November 2011) bis 2015.

Das vom Freistaat Bayern betriebene Bauvorhaben lag in Händen einer Arbeitsgemeinschaft zweier Architekturbüros aus Regensburg (Dömges Architekten AG) und München (Karl und Probst). Die Anstalt hat auf einer Nutzfläche von rund 21.000 Quadratmetern mehr als 600 Haftplätze und zählt damit zu den größten deutschen Haftanstalten. Überwiegend sind die Häftlinge in Einzelzellen untergebracht. Das Mobiliar stammt aus Gefängniswerkstätten. Für den Bau waren rund 105 Millionen Euro aufzuwenden. Ein Farbkonzept erleichtert Beschäftigten und Insassen die Orientierung in der weitläufigen Anlage. Die Augsburger Allgemeine berichtete unter anderem am 18. Juli 2015 (Seite 31), am 27. Oktober (Seite 11) und am 25. Februar 2016 (Seite 10). Erweiterungen für den Jugendarrest und den offenen Vollzug stehen noch aus (die Gesamtplatzzahl soll dann bei knapp 700 liegen).

  • Frau Leitende Regierungsdirektorin Zoraida Maldonado de Landauer, Leiterin der Justizvollzugsanstalt Augsburg,
    wird die Juristische Gesellschaft Augsburg e.V. zu einem Werkstattbesuch empfangen.

Beschreibung: