Detailinformationen zu

Impfpflicht für medizinisches Personal?

Vortrag, mit der Medizinischen Gesellschaft am 23. Oktober 2019


Vortrag von:

  • Herr Professor Dr. Klaus Arntz (Universität Augsburg)
  • Frau Professorin Dr. Martina Benecke (Universität Augsburg)
  • Herr Professor Dr. Robert Nuscheler (Universität Augsburg)
Einer guten Tradition folgend, wollen Juristische und Medizinische Gesellschaft Augsburg ein weiteres Mal ein beiderseits berufspraktisch ebenso wie gesellschaftlich relevantes Thema behandeln. Impfpflichten für die Allgemeinheit sind seit einigen Monaten in lebhafter öffentlicher Diskussion. Jüngst machte der Bundesminister für Gesundheit Jen Spahn mit der Forderung von sich reden, Bußgelder für Eltern einzuführen, die eibe obligatorische Masernimpfung ihrer Kinder vor Aufnahme in eine Kindertagesstätte oder in die Grundschule verweigern. Schon zuvor, wenngleich weit weniger stark durch die Medien in der Öffentlichkeit getragen, entspann sich eine Diskussion um die Frage, ob Angehörige der Ärzteschaft, ihre Assistenz und Mitglieder des Pflegedienstes zu Impfungen verpflichtet werden können. Impfpflichten für medizinisches Personal tragen nicht allein die Frage sachlicher Notwendigkeit und Effizienz, das heißt einer medizinischen Indikation in sich. Vielmehr bergen sie auch ethische, juristische und ökonomische Implikationen. Diesen Aspekten versuchen die Veranstalter im Gespräch mit drei Referenten einschlägiger Fachrichtungen näherzukommen. Sämtliche Angehörige der Universität Augsburg werden uns in Kurzvorträgen ihre jeweilige moralphilosophische, juristische und ökonomische Sicht  auf die Problemstellung darlegen und sich hiernach der interdisziplinären Diskussion stellen. Im Anschluss besteht Gelegenheit zu persönlichen Gedankenaustausch bei einem Imbiss.